Suche
  • markenfaktor – Der Fachblog für Marke, Kommunikation und Design.
Suche Menü

DIE WELT bekommt eine neue Wort-Bildmarke

Die zu Axel Springer gehörende Medienmarke „DIE WELT“ tritt seit gestern mit einem neuen Logo auf. Der leichte und in Versalien gesetzte Schriftzug „DIE WELT“ wurde dabei am stärksten modifiziert.

Stattdessen wird ein kräftigerer Schriftzug, basierend auf der FF Mark, verwendet. Beim Buchstaben „e“ hat man sich für einen Kleinbuchstaben entschieden. In der Kompaktversion des Logo wird auch auf das „Die“ verzichtet, so dass nur noch „WeLT“ verwendet wird.

Kompakte Version des Logos (Quelle: Facebook "Die Welt")

Kompakte Version des Logos (Quelle: Facebook „Die Welt“)

Auch das zentrale, grafische Element, der Globus, wurde verändert. Die Farbigkeit (Weiß/Blau) wurde invertiert und Längen- und Breitengrade wurde elemeniert.

Die Entwicklung des Logos

Die Entwicklung des Logos

Verantwortlich für das neue Logo ist EdenSpiekermann, also das Team rund um Erik Spiekermann.

Dass eine Überarbeitung des fünf Jahre alten Logos notwendig geworden ist, leuchtet ein. Besonders dann, wenn man es für die immer wichtiger werdenen digitalen Anwendungen optimieren möchte. Der Sprung ist jedoch ziemlich groß.

Und ein Problem ist auch hier erkennbar: durch die Optimierung für Website, Smartphone und Co. verschwinden stilistische Akzente wie zum Beispiel Serifen. Und die Erkennungszeichen der Marken nähern sich an. Man kann nur erahnen, wie viele Nicht-Typografen im neuen Schriftzug „Welt“ auch ein wenig „Google“ sehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.